So eine Schmusebacke…

Eigentlich war Rasenmähen angesagt. Doch was macht man, wenn ein Kampfschmuser Streicheleinheiten einfordert? – Ja, ich gebe nach, denn der Rasen läuft nicht davon…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So ist Fieny halt – sehr anhänglich und liebebedürftig, dann ist ihre Welt in Ordnung (meine auch 🙂 )

Am Samstag waren wir zum zweiten Mal mit Fieny beim Hundetraining in der Junghundegruppe. Fieny benimmt sich sehr gut und bleibt ganz entspannt bei all den anderen Hunden.

Annett war am Wochenende da und sagte auf einmal: „Weißt Du, Fieny hat die Schönheit von Artus und das Wesen von Ailill.“

Das stimmt nicht ganz – denn ich habe den Verdacht, daß sich unter dem jetzt noch „durchgeknallten Energiebündel“ doch eine kleine IW-Prinzessin verbirgt. Schade, daß Artus und Ailill die kleine Fienymaus nicht kennenlernen konnten. Ich bin mir sicher, beide hätten sie sofort innig geliebt.

3 Gedanken zu „So eine Schmusebacke…“

  1. Ja, siehst Du das auch? – Ich habe das Gefühl, da steckt was drin von unseren Jungs. Denke mal ganz stark nach – hatte Fienys Züchterin evtl mal Armani oder Addi zum Decken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.